Wanderurlaub in Mauterndorf

... ein kleiner Auszug aus unseren Wanderungen mit den Gästen der Pension Grillhofer in Mauterndorf:

  • 60 Bergseen
  • 13 Seitentäler
  • 42 bewirtschaftete Almhütten
  • uvm.
Riedingtal Rundweg

Fahren Sie mit dem Auto oder mit dem Tälerbus Richtung St. Michael bis nach Zederhaus in den Naturpark Riedingtal. Das Riedingtal wird auch das Südtirol des Lungaues genannt, grüne Alm Böden und schroffe Felswände spiegeln sich in der Sommersonne. Ausgangspunkt für den Rundweg ist die Königalm, der Höhenunterschied beträgt 650 hm, die leichte Wanderung dauert ca. 6 stunden. Machen Sie Rast bei der Franz Fischerhütte, Jackoberalm und Schliereralm. Ein unvergesslicher Höhenwanderweg der keine Wünsche offen lässt.

Preber - Gratzerhütte

Der große Preber thront mit seinen 2.756 m über Tamsweg, zum Prebersee können Sie ganz bequem mit dem Auto fahren, danach laden zwei Wandertouren ein. Vom See aus zur Preber-Halterhütte und zum Gipfel, oder vom See zur Gratzerhütte (1 Stunde) danach etwas gemütlicher zum Gipfel (Gratzerhütte-Gipfel 3 Stunden) beide Touren sind einfach jedoch mit einigen Höhenmetern ca. 1200 zu bewältigen. Der Blick zum Prebersee bleibt bis zum Gipfel erhalten! Ein Wandergenuss der schon in den frühen Morgenstunden begonnen werden sollte!

Weißpriach Tonimörtlhütte

Eine gemütliche Wanderung führt Sie ins wunderschöne Weißpriachtal. Beim Schranken ins Hochtal werfen Sie 4€ hinein, somit führt Sie ein 7 km langer Forstweg zum Parkplatz und Ausgangspunkt. Von dort aus wandern Sie vorbei an der Granglerhütte und der Ulnhütte im unteren Hüttendorf. Dann führt Sie ein kleiner Wanderpfad durch den Wald zur Toni Mörtlhütte und zum unteren Wirpitschsee. Genießen Sie die kleine Almhütte mit ihren Köstlichkeiten und freuen Sie sich über das Bergpanorama des Weißpriachtales. Aufstieg ca. 2h und ca. 550 Höhenmeter.

TIPP - Genußwanderung zum Großeck

Von der Kirche in Richtung Altenwohnheim (an der alten Sesselliftstation vorbei) auf das Großeck führt die Route auf dem Götzweg, einer Forststraße, bis zur Abzweigung des markierten Weges zur Trogalm. Steilstücke, wie etwa bei der Kreuzung mit der Sesselbahn, wechseln mit Flachstücken ab. Nach einer Kehre dreht sich der Weg von S nach SW, bis er in ca. 1580 m Seehöhe von einer Forststraße unterbrochen wird. In gleicher Richtung gehen wir auf dieser, bis uns ein Wegweiser wieder auf den alten Trogweg führt. Noch bevor die Trogalmhütte erreicht wird, geht ein markierter Fußweg unter der Liftstütze weiter auf das Großeck. Von dort führt ein Alpinsteig auf das Speiereck, einem der schönsten Aussichtsberge im Lungau. Zwischenstation kann man bei einer guten Jause (viele verschiedene Käsesorten) bei der Trogalm machen. Gehzeit zum Großeck 3 Stunden, Großeck zum Speiereck 1 Stunde. In der Nähe der Trogalm gibt es seit einem Jahr den Trogalmsee. Rund um den kleinen See führt ein gemütlicher Spazierweg mit einigen Ruhebänken zum Verweilen.